FAQ - alles zum Saisonstart in der BLN und Julbach

11.08. 08:44 | Allgemeine News geschrieben von violettweiss

Tags: #


Am kommenden Sonntag wird für Julbach mit dem Spiel in Haibach die neue Saison in der Bezirksliga Nord angepfiffen. Wir möchten deshalb an dieser Stelle versuchen ein paar Fragen zu beantworten, wie die nächste Zeit im Hinblick auf die Liga, unseren Verein und den Besuch im neuen Friedhofstadion aussehen könnte. Wir sind optimistisch, dass unser Lieblingshobby ab sofort wieder zum Fixpunkt unserer Wochenendplanung gehören wird, dennoch ist es auch interessant und vor allem notwendig, die "Was wäre Wenn"-Fragen zu stellen und auch zu beantworten. 


Allgemeines zum Spielbetrieb in der Bezirksliga


Was passiert, wenn der kommende Gegner einen Corona-Fall hat?


Ab fünf COVID-19 bedingten Ausfällen (Quarantäne oder Infektion) von Spielern des Kaders der Kampfmannschaft kann ein Spiel ohne Zustimmung des Gegners abgesagt werden.

Wurde eine ganze Mannschaft (11 Spieler und mehr) unter Quarantäne gestellt, muss das Ende der Quarantäne zumindest 4 Tage vor dem Spieltag (z.B. Spieltag = Samstag; Quarantäne-Ende = Dienstag) liegen. Wenn nicht, kann das Spiel ohne Zustimmung des Gegners abgesagt werden.


Was passiert, wenn der kommende Gegner einen Corona-Verdacht hat?


Im Verdachtsfall (behördliche COVID-19-Testanordnung für zumindest einen Spieler des Kaders der Kampfmannschaft, bei dem das Testergebnis am Spieltag noch nicht vorliegt) kann das Spiel ohne Zustimmung des Gegners abgesagt werden.

Dem Verband ist nachträglich das Testergebnis bzw. der Nachweis, dass ein COVID-19-Test im relevanten Zeitraum stattgefunden hat, vorzulegen. Kann ein derartiger Nachweis nicht erbracht werden, wird das Spiel als „Nichtantreten“ jener Mannschaft gewertet.


Wann gibt es eine Wertung der Bezirksliga Nord?


Vereinfacht zusammengefasst: spielte bis Saisonschluss im Sommer jede Mannschaft mindestens einmal gegen jeden anderen Gegner (also 13 Runden / Hinrunde), gibt es fix eine Wertung – somit auch Auf- und Absteiger. Würde die Hinrunde bis Sommer nicht durchgebracht, würde es einen Abbruch samt Annullierung der Liga geben.


Wie würde bei einem vorzeitigen Abbruch gewertet werden?


Würde ab Spieltag 14 wieder abgebrochen werden, kann es kompliziert werden. Dann würde idealerweise der aktuelle Stand herangezogen. Aber auch nur dann, wenn da alle Mannschaften gleich viele Spiele absolviert haben.

Hat jemand nämlich weniger Spiele, würden nur alle Spieltage gewertet, die alle 14 Mannschaften absolviert haben. Also alle Runden mit Absagen werden komplett herausgerechnet, was die Tabelle dann wieder massiv verändern könnte.


Ändert sich bei der Reserve und der Stammspielerregelung etwas?


Sollte aus den oben angeführten Gründen ein Kampfmannschaftsspiel abgesagt werden, wird auch automatisch das Reservespiel abgesagt. Erklärt sich ein Verein bereit, trotz eines Corona-Falls oder Verdachts das Spiel auszutragen, wird für diesen Verein in diesem Spiel die U22-Spieler-Bestimmung und die Stammspieler-Bestimmung außer Kraft gesetzt um genügend Spieler zur Verfügung zu haben.


Wann würden die Spiele nachgeholt?


Abgesagte Spiele sind im Einvernehmen beider Vereine ehestmöglich nachzutragen, spätestens am nächstmöglichen Ersatztermin.


Sind nach dem Ende der Herbstmeisterschaft (inkl. Ersatztermine) nicht alle Spiele gespielt, wird der Verband die offenen Spiele am 29. November 2020 und am 6. Dezember 2020 notwendigenfalls auch auf Kunstrasen ansetzen. Noch immer nicht gespielte Spiele der Herbstsaison werden vor Beginn der Frühjahrsmeisterschaft 2021 notfalls auf Kunstrasen gespielt.


Abgesagte Spiele, die nicht vor dem letzten Spieltag der Meisterschaft 2020/21 (also am 13. Juni 2021) nachgetragen wurden, können nicht mehr nachgespielt werden und beeinflussen die Wertung der Meisterschaft.


Quelle: https://www.ofv.at/Portal/News/COVID-19-Sonderregelungen-des-OOe-FUSSBALLVERBANDES.html



Heimspiele im Friedhofstadion


Was muss ich als Zuschauer bei den Heimspielen im Friedhofstadion beachten?


Ein Spiel kann aktuell vor lediglich bis zu 200 Zuschauern stattfinden. Personen, die zur Durchführung des Spiels erforderlich sind (KM und Reserve-Spieler, Ordner, Kantinenpersonal…) werden nicht mitgezählt. Wie überall sonst auch gilt: Bei Personen, die nicht im selben Haushalt leben, ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1 Meter zu achten oder ein Mund- und Nasenschutz zu verwenden.


Der Zugang zum Spieler- und Kabinenbereich ist für unbefugte Personen ab sofort nicht mehr erlaubt. Die Zuschauer können sich auf den freien Flächen im Anbau, auf den Stehplätzen und der Tribüne aufhalten.


Es wird zur Erleichterung eines möglichen Kontaktmanagements eine Personenliste am Eingang aufliegen. Die Eintragung für Zuschauer ist freiwillig - von Seiten des Vereins erfolgt aber diesbezüglich eine klare Empfehlung sich einzuschreiben. Die Daten werden natürlich nicht weiterverarbeitet bzw. wird die Liste nach drei Wochen wieder vernichtet.

 

Wie und wo wird im Friedhofstadion ausgeschenkt?

 

Der Innenraum der Kantine bleibt am gesamten Spieltag für die Zuschauer gesperrt. Die Ausschank erfolgt über das Fenster raus zum Anbau. Weiters wird es auf der neuen Tribüne beim Container nach der Friedhofsmauer eine zweite, neue Ausschank geben. Da wie dort gilt: Wir ersuchen, dass die Speisen und Getränken nicht in unmittelbarerer Nähe der Ausgabestelle verzehrt werden.

 

Wieviel Eigeninitiative ist gefordert?


Jeder am Spielbetrieb Beteiligte ist selbst dafür verantwortlich, mit Hausverstand und Rücksichtnahme am Gelingen des Spielbetriebs mitzuwirken. Nur so können wir unseren Anteil beitragen, dass unser Lieblingshobby auch die nächste Zeit durchgeführt werden kann.


Das vollständige Präventionskonzept findet ihr hier:

ZUM PRÄVENTIONSKONZEPT DER UNION THALLER FASSADEN JULBACH


Natürlich gelten immer auch die jeweiligen Vorgaben und Bestimmungen der Behörden.

 

Wann geht’s wieder los.?


Nach drei Auswärtsspielen zum Start geht’s im September auch im Friedhofstadion wieder los. Das erste Heimspiel nach der Platzverbreitung und dem Tribünenneubau findet am Samstag, 5. September gegen Vorderweißenbach statt. Da werden wir den „neuen“ Sportplatz samt dem breiteren Spielfeld erstmals austesten und hoffentlich genießen können. Die weiteren Spiele finden dann gegen Freistadt (19.9.), Wartberg (3.10.), Hellmonsödt (17.10.) und Putzleinsdorf (7.11.) statt.

 

Was gibt es sonst Neues?

 

Wie verlief die Vorbereitung


In einer doch etwas komplizierten Vorbereitung (drei Testpartien wurden schlussendlich abgesagt), wurde dreimal gespielt: Neustift/Oberkappel (3:0), Buchkirchen (2:2) und Waldkirchen (1:2) hießen die Gegner. Manuel Brandstätter aus Ottensheim und Coach Thomas Boxleitner brennen schon auf das erste Punktspiel als Veilchen. Dieses findet am Sonntag in Haibach statt, Ankick ist um 17 Uhr.


Gibt es wieder einen Fanbus?


Nein. Wir möchten kein Risiko eingehen und setzen bewusst auf die individuelle Anreise. Eine gemeinsame Anreise von Spielern, Fans und Funktionären in einem Bus mit 2 Fahrten durchschnittlich über mehr als eine Stunde würde bei einem Verdachtsfall weitreichende Konsequenzen für die gesamte „Julbacher Fußballfamilie“ und deren nächsten Bekannten haben.


Wie schaut es beim Veilchen-Toto aus?


Der Verkauf der Veilchen-Toto Tippscheine biegt auf die Zielgerade ein. Noch bis Sonntag kann bei allen Spielern und Funktionären mitgetippt werden. Ab übernächster Woche zirka wird der aktuelle Zwischenstand nach den Spielen wie gewohnt auf der Homepage veröffentlicht. Würde es einen vorzeitigen Abbruch der Herbstsaion geben, wird ein Weg gefunden wie das Preisgeld ausgespielt wird. Es wird fix also spätestens im Dezember die Gewinner geben!


Kommentare

#1 | Jbsdloozy | 28.04.2021 14:26

canada meds https://onlinecanda21.com/ Baycip


#2 | Abdgloozy | 02.05.2021 11:39

Epivir-HBV https://canadianeve21.com/ Avalide


#3 | Jebgloozy | 09.05.2021 01:28

ed meds https://pharmacylo.com/ canada pharmacy 24h


Keine Links mit http:// oder www erlaubt
↑ HOCH