Die Julbacher Veilchen kämpfen auch den SV Gallneukirchen nieder

12.09. 10:49 | Spielbericht geschrieben von auli

Tags: #heimsieg # gallneukirchen # puffer


Die 5. Runde stand in der Bezirksliga-Nord auf dem Programm und mit dem SV Gallneuklrchen bekamen es die Veilchen mit einem der hoch gehandelten Meisterschaftsfavoriten zu tun. Das Schlagerspiel der Runde also, dem es für beide Teams nicht nur um Prestige und Erfolg ging, sondern vor allem um weiteren Punktezuwachs für die Tabelle. Zudem wollten die Veilchen natürlich die Siegesserie ausbauen und auch nach dem fünften Match auch weiterhin ohne Punktverlust dastehen. Bedanken dürfen wir uns vorab bei unserem Bürgermeister Johannes Plattner, von der SPÖ Julbach für die großzügige Matchballspende und bei unserem Edelfan, dem "Hafner" aus Deutschland, der uns immer wieder anfeuernd und jubelnd zur Seite steht, diesmal hatte er sogar eine kleine  Grußbotschaft an unsere Jungs mit im Gepäck. DANKE!


Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an unseren Fotografen Stefan Anzengruber. Alle Fotos zum Match findet ihr HIER.


IMG_1165

 2457c370-fab1-4b51-8c36-6f6adf4a0799

 

Die Hausherren starten aggressiv


Es war also alles angerichtet für ein Fussballfest, bei perfekten äußeren Bedingungen führte SR Krzcal die beiden Mannschaften dann auch pünktlich um 16:00 Uhr auf den grünen Rasen im Meran Stadion. Die Heimischen hatten sich viel vorgenommen und pressten den Gegner von der ersten Minute an hoch an. Bereits nach acht Minuten hatten die heimischen Fans dann auch bereits den Jubelschrei auf den Lippen, als Flügelspieler Jakob Lauss plötzlich alleine auf den Gästetorwart Lukas Kürnsteiner zuläuft. Doch der sonst so treffsichere Akteur findet im Duell mit seinem Gegenüber keine passende Lösung. Eine Traumparade des jungen Keepers im Kasten der "Gallier" verhindert die Julbacher Führung. In der Folge entwickelte sich ein rassiges Duell mit einigen Halbchancen auf beiden Seiten, die Teams vollkommen auf Augenhöhe und die Akteure schenkten sich keinen Zentimeter. Nach 27 Spielminuten durfte der Tabellenführer aber dann doch über das wichtige 1:0 jubeln.


437A2621


Nach einer Flanke in den Strafraum schaltet Reinhard Puffer schneller als alle seine Gegenspieler und stochert den Ball über die Linie. Der Jubel riesig und die Führung zu diesem Zeitpunkt auch in Ordnung, denn die Gäste hatten noch nichts zwingendes vor dem Kasten anzubieten. Julbach jetzt wie aufgedreht und mit noch mehr Zug zum Tor und in Richtung Strafraum. Nur drei Minuten nach der Führung ist es erneut Jakob Lauss der für Gefahr in der Hintermannschaft der Gäste sorgt. Unnachahmlich in seiner Art dringt er auf der rechten Seite in den Strafraum ein und wird regelwidrig von den Beinen geholt- folgerichtig und ohne Diskussionen gab es den Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an, fand aber erneut an diesem Nachmittag seinen Meister in Torhüter Kürnsteiner der den Strafstoß abwehren konnte und sein Team damit vor einem doppelten Gegenschlag bewahrte. 


Erst kurz vor der Halbzeit kamen die Gäste aus Gallneukirchen dann noch zweimal gefährlich vor das Julbacher Gehäuse. Ein Freistoß wird von Julbachs Kasper gefährlich auf den eigenen Kasten abgelenkt, landet aber knapp über der Latte und quasi mit dem Pausenpfiff scheitern die Gäste aus spitzem Winkel am gut aufgelegten Heimgoalie Daniel Buchmaier. Zur Pause stand es also nicht unverdient 1:0 für die Hausherren, die aber durchaus wussten, dass diese Match noch lange nicht entschieden war. 


Enges Duell bis zum Schlusspfiff


Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste aus Gallneukirchen dann immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimischen zu kommen. Man spürte, dass sich die Gäste für den zweiten Abschnitt nun einiges vorgenommen hatten. Aus Sicht der Hausherren galt es nun die immens wichtige, weil sehr intensive Anfangsphase nach Wiederbeginn unbeschadet zu überstehen. Nach einer knappen Stunde brennt es dann erstmals an diesem Nachmittag so richtig im Julbacher Strafraum. Nach einem Freistoß ins Zentrum herrscht große Verwirrung, aus einem Gestocher heraus können die Julbacher letztlich aber auch mit etwas Glück den Ball entschärfen. 


437A2562


Die Heimischen in dieser Phase mit wenige Entlastung, lediglich ein Ilk-Kopfball nach Freistoßflanke von Joachim Auberger sorgt für Gefahr, der Ball aber zu zentral auf das Tor gesetzt und somit kein Problem für den Keeper. Zwanzig Minuten standen dann noch auf der Uhr im Meran Stadion und das Match weiterhin intensiv und auf gutem Niveau. Die Gastgeber fanden wieder besser ihren Rythmus und das Duell hatte sich nun wieder auf Augenhöhe eingependelt. Beide Teams mit einigen guten Szenen und durchaus auch den Chancen auf einen Treffer, doch gelingen sollte an diesem Nachmittag beiden Mannschaften keiner mehr. 


Am Ende brachten die violett-weißen Kicker der Union Julbach den knappen Vorsprung über die Ziellinie. Ein ausgeglichenes Duell mit dem SV Gallneukirchen wird am Ende nur von einer Aktion entscheiden, aufgrund der Mehrzahl der deutlichen Torszenen und der Verteilung der Spielanteile über 90 Minuten geht der Sieg aber dennoch in Ordnung, wenngleich man gegen den Favoriten wohl bestimmt auch mit einem Remis gut hätte leben können. Julbach bleibt damit weiterhin ungeschlagen, steht bereits bei sensationellen 15 Punkten und weiterhin ganz oben in der Tabelle. 


Unsere B-Veilchen zeigten ebenfalls eine couragierte Leistung, aktuell kann man sich aber leider noch nicht mit den passenden Ergebnissen belohnen. Trotz hartem Kampf muss man sich nach sehr unglücklichen Gegentoren mit 0:2 geschlagen geben. Keeper Phillip Schneeberger kann gegen Ende des Spiels sogar noch einen Elfmeter halten und hält sein Team lange Zeit im Spiel. Wenn die Jungs so weitermachen, werden aber bestimmt auch bald die ersten Erfolge eintreten. 






Kommentare


Keine Links mit http:// oder www erlaubt
↑ HOCH